22. Oktober 2014

Löwenshirt die zweite

Ich hatte euch ja noch eine Geschichte zu Emils Löwenshirt versprochen. Emil sitzt strahlend in seinem neuen Löwen-Shirt am Frühstücksshirt und da er so glücklich mit dem Shirt war, ist mir raus gerutscht, das ich den Stoff auch noch in blau habe und ihm gerne auch daraus ein Shirt nähen kann. Da kam aber eine ganz unerwartete Reaktion, den ganz schnell hat Lucy beschlossen "Nein, der Stoff ist für mich und ich möchte genau so einen Löwen und genau so eine Wendemütze". Darauf habe ich ihr ein pinkes Bündchen vorgeschlagen, damit es eher ein Mädchenshirt wird. Nein, das war nicht gewünscht, sondern genau so wie Emils (oh man, die Zeit von meine Lieblingsfarbe ist Rosa, Pink und Lila und hinterher Rot ist wohl entgültig vorbei). Da beide von dieser Idee so begeistert waren, habe ich mich direkt ans Werk gesetzt und habe ihr genau so ein Shirt genäht. Natürlich habe ich die Mütze auch nicht vergessen. Und ehrlich, die strahlenden Augen von den beiden, als ich ihnen abends das Partnerlookshirt zeigte,  ist es definitiv wert einmal was ungeplantes dazwischen zu schieben.

In den Herbstferien sind wir auch endlich dazu gekommen Photos zu machen. Daher gibt es auch mal wieder Photos in einer anderen Kulisse.  Und damit kommen wir zu einer Premiere hier im Blog den die Photos auf der Siegessäule hat mein Mann gemacht. So jetzt genug geschrieben, jetzt kommt die Bilderflut.



















Sorry ich konnte mich mal wieder nicht entscheiden, daher Bilderflut, selbst die Auswahl ist mir schon echt schwer gefallen. Übrigens musste ich die beiden bisher noch nie bestechen und keins der Bilder ist gestellt.


Lieben Gruß

Conny

Schnittmuster: Tomboy von Farbenmix

Stickdatei: zähnezeigen von Huups


19. Oktober 2014

Es geht weiter

mit dem Stoffabau. Leider habe ich die Kosmetiktäschchen nicht geschafft, da in den letzten zwei Wochen hier Ferien waren und wir auch ein paar Tage weg waren. Aber bei Thema Deko bin ich bei Emmas Stoffabau wieder dabei.

 Als erstes zeige ich euch meine Eulen. Die haben soviel Spass gemacht, ich konnte nicht mehr aufhören, was auch ganz gut war. Meine Kinder haben schon Bedarf angemeldet und wie ich das kenne, werden sich auch ganz schnell noch andere melden.


Ich habe auch noch andere Sachen zu dem Thema Deko genäht, aber die muss ich morgen erst mal photographieren. Das hat mit zwei FerienKids nicht wirklich funktioniert.

Lieben Gruß

Conny

Schnitt: meiner 

2. Oktober 2014

Stoffabau!!!

ich habe  Emmas  Ruf nach Stoffabau gelesen und sofort beschlossen, das ich da mit mache. Ich lagere die letzten Stofflieferungen schon im Wohnzimmer, weil kein Platz mehr da ist. Genau das richtige Projekt für mich.Ich  werde versuchen möglichst viele Projekte mit zu machen, bei uns sind ja Ferien und wir werden auch ein paar Tage weg sein. aber der Wille ist auf jeden Fall da:

Ich habe beschlossen vorrangig die Reste zu minimieren. Den wenn die weg sind, habe ich auch wieder das ein oder ander Regalbrett frei. Mein erstes Projekt Leseknochen. Ich habe jeden aus der Familie einen genäht und noch ein paar in Reserve, Weihnachten kommt ja meist schneller als man denkt.




 Dieser ist nur für mich

Lucy´s  aus dem Streifen und dem Katzenstoff hat sie Schlafanzüge

Emils .. bei usn heißt der Stoff Olchistoff und ist auch Flanell und ein Rest aus einen Schlafanzug


Der beste hat natürlich auch einen bekommen, schön in männertauglichen  Blautönen. Er hat sich richtig gefreut. 

Die restlichen sind erst mal auf Vorrat.. mmhh oder vielleicht, hach kann Frau eigentlich auch zwei Leseknochen brauchen?? 






So und der Post wandert jetzt zu Emma. Mal sehen vielleicht schaffe ich morgen noch einen.



Lieben Gruß

Conny

30. September 2014

Heute mal Braun

Braun ist eine Farbe, die findet man eigentlich gar nicht in unseren Kleiderschränken. Aber ich frage mich eigentlich jetzt warum eigentlich nicht. Zumindest Emil kann es tragen.

Emil hat sich auch ein Shirt mit Wendebeanie gewünscht. Ich habe mich für den Schnitt Tomboy von Farbenmix entschieden, einer der Schnitte, die bisher ungenäht hier rumliegen und ich bin begeistert. Ein wirklich toller Schnitt, den ich nicht das letzte mal genäht habe. Die Stickdatei ist Zähnezeigen von Huups. Den Beanieschnitt habe ich mir zusammengebastelt.

Insgesamt bin ich im moment sehr gehemmt bei Emils Sachen. Ich brauche viel länger um mich zu entscheiden, welche Stoffe ich für ihn verwende. Wie bunt geht jetzt noch? Emil selber findet noch alles toll, auch die eher niedlichen Stoffe. Er wünscht sich Ritterhosen und co.  Aber wie reagieren seine Mitschüler? Wird er ausgegrenzt? Anderseits hat er bereits zwei mal bewiesen, das er auch Sachen trägt, nachdem jemand ihn damit aufgezogen hat. Interessanter weise waren das gekaufte Sachen (Jeans mit Hosenträgern), bzw. eine Jogginghose die man so auch kaufen könnte, Halt nix besticktes.














Emil hat sich richtig über das Shirt gefreut und es gibt noch eine Geschichte zu diesem Shirt, aber die erzähle ich euch die Tage.

So und endlich mache ich mal wieder bei Made4Boys mit.


Lieben Gruß

Conny

Shirt Nummer 4 für Emil

25. September 2014

die Monster sind los

Ich würde gerne mal eine komplette Herbstkombi nähen, aber im moment fehlen die Shirts halt am meisten, also werden erst mal die aufgefüllt.

Den Stoff haben Lucy und ich für ihn im Urlaub ausgesucht. Als Emil ihn gesehen hat, hat er darauf bestanden, das dieser Stoff nur für ihn und für kein anderes Kind vernäht wird, daher habe ich direkt zwei Shirts daraus genäht, einmal Zoe und einmal Antonia von Farbenmix. Beim zweiten reichte es nur noch für das Vorderteil. Dafür hab ich dann die Rückseite mit einem Monster von Kunterbuntdesign bestickt. Ich finde sie sehen beide total anders aus. Emil hat sie mir auf jeden Fall aus der Hand gerissen, Jetzt ist von dem Stoff aber auch nur noch eine kleine Ecke übrig. Mal sehen was ich ihm daraus noch nähe.  Photos am Kind, gibt es nur von einem Kind. Emil ist zur Zeit nicht immer in Photolaune.







Shirt Nr. 2 und 3 für Emil 

Lieben Gruß

Conny


23. September 2014

Der Herbst ist da

Das kann man drehen und wenden wie man will, er lässt sich nicht mehr aufhalten und seit gestern sind die Temperaturen extrem gefallen. Seit heute tragen wir wieder Strümpfe (ja die lassen wir im Sommer konsequent im Schrank, egal wie das Wetter ist) , Langarmshirts und manchmal auch eine Mütze. Daher bin ich ganz froh, das ich schon vorgesorgt habe und für meine zwei ein paar Herbstshirts genäht habe. Ihr erinnert euch meine persönliche Shirtchallenge, die leider nicht so geklappt hat wie geplant, aber der größte Teil ist erledigt, wenn auch noch nicht alle geblogt. 

Ich habe endlich den lang gestreichelten Apfeljersey angeschnitten. Dafür habe ich mich für das Schnittmuster Mareen von CZM entschieden, habe es allerdings ein bisschen verändert. Den Kragen habe ich gedoppelt und etwas länger zugeschnitten und an die Shirtlänge eine extralanges Bündchen dran genäht. Dabei habe ich es etwas zu gut gemeint und das Shirt ist etwas zu groß, was Lucy allerdings überhaupt nicht stört, sie liebt ihr "Pullikleid" und  ich hab ein "du bist die liebste Mama auf der Welt" geschenkt bekommen. Was übrigens erstaunlich ist, bisher war Emil eher der jenige, der sich über genähtes gefreut hat. Für Lucy war es irgendwie selbstverständlich und wenn es kein Drehkleid war, wurde es zwar angezogen, aber die Freude hielt sich in Grenzen. So genug abgeschweift, als Stickdatei habe ich endlich mal Lotte in XXL  mit "echter Federkette"  vernähen können und ein passenden Wendebeanie gab es auch noch dazu. So jetzt aber endlich die Photoflut. Lucy hatte diesmal richtig Lust Photos zu machen, daher habe ich wirklich sehr viele und konnte mich kaum entscheiden. 



























Das war dann Nummer 6.

Lieben Gruß

Conny